Über uns

Unsere Liebe zur Musik ist so groß wie unsere Freundschaft! 2018 haben wir begonnen, gemeinsam Musik zumachen. Nachdem wir uns mit einigen Straßenmusik-Sessions, einem Wohnzimmerkonzert und einigen privaten Feiern ein Repertoire aufgebaut hatten, haben wir 2019 unser Glück beim Offerta Music Award versucht - und den 2. Platz belegt! Das war definitiv ein Highlight und wir freuen uns auf alles, was in diesem und den nächsten Jahren auf uns zukommt!!!

Seit sie ein kleines Mädchen ist, singt Lary (echter Name Lara Stelmaszyk, geboren 1992) bereits und geht damit ihren Eltern oft auch auf die Nerven. Doch sie unterstützen sie musikalisch, sodass sie mit 10 Jahren Klarinette und mit 12 Jahren E-Gitarre lernt. Klarinette gibt sie schnell auf (denn dabei kann man so schlecht singen) und auch die Soli, die ihr Gitarrenlehrer ihr beibringen will, lernt sie nicht so hartnäckig, wie sie sollte. Stattdessen steigt sie auf Akustik-Gitarre um, und hat drei Jahre "PowerVoice"-Training. Nachdem sie einige kleine Bühnen- und Banderfahrungen gesammelt hat, trifft sie während ihres Studiums der Biologie in Karlsruhe auf einer WG-Party auf Ary und etwas ganz tolles beginnt. Seit einem Jahr macht Lary nun ihren Doktor in Molekular- und Mikrobiologie, wo die Musik mit Ary als Ausgleich nicht wegzudenken ist. Auch instrumental hat sie sich erweitert, sodass zu anfänglich einer E- und einer Akustik-Gitarre mittlerweile eine weitere Akustik-Gitarre, eine Ukulele und ein E-Piano, ein Loop-Pedal und eine Bose Compact Anlage hinzugekommen sind. Bereit zum Durchstarten :)

Mit 12 Jahren nahm Ary (echter Name, Ariane Kummetz, geboren 1993) all ihren Mut zusammen und sang bei einer Karaokeshow auf einer Fähre "I'm not a Girl, not yet a Woman". Dies war wohl der Startschuss für die kommenden musikalischen Jahre, als ihre Eltern sie nach diesem Auftritt zu Gesangsunterricht motivierten. Auf den Gesangsunterricht folgte zugleich auch der Eintritt in eine Musicalgruppe und Ary bemerkte schnell... "Die Bühne ist meine Leidenschaft!". Ebenfalls traute sie sich, durch die Teilnahme bei Jugend musiziert, an das Schreiben der ersten eigenen Songs. Sie war neugierig ständig etwas Neues auszuprobieren und so entwickelte sie ihren ganz eigenen Stil, geprägt von Soul, Big Band, Musical und Popgesang. Durch die Chorarbeit, aber auch durch ihre Jugendband "The Soulutions" war sie früh mit dem mehrstimmigen Gesang vertraut. Und so kommt es, dass bei fast jedem bekannten Lied, welches im Radio läuft, sie sich nicht zurückhalten kann ab und an eine zweite Harmonie einzubringen. Während ihres Studiums zur Grundschullehrerin an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe, bekam sie die Möglichkeit Teil einer Big Band zu werden und so hat sie sich von dem "Girl" doch eher zur "Woman" entwickelt und tritt des Öfteren mit Big Band Ensembles auf. Durch das gemeinsame musikalische Intermezzo mit Lary und dank der gleichzeitigen tiefen Freundschaft, dürfen beide jedoch ab und zu noch das "Girl" durchblicken lassen und ihrer Kreativität in der gemeinsamen Arbeit freien Lauf lassen. Das bedeutet, dass beide Raum zur musikalischen Entfaltung bekommen, aber sich auch Zeit genommen wird zum Lachen, Tränen trocknen und gemeinsame Aktivitäten.

Auszug aus unserem Repertoire

Ruhige Akustik
Perfect                                                - Ed Sheeren
People help the People                    - Birdy
Where is the love                              - The Black Eyed Peas

Fetzige Akustik
Ain't nobodys problem                     - The Lumineers
Crazy                                                   - Gnarls Barkley
Galway girl                                         - Ed Sheeran